Mit Klemmbausteinen dürfte fast jeder schon einmal in Berührung gekommen sein – schon alleine deswegen, weil zumindest statistisch gesehen jedes Kind der Welt rund 100 Steine des Marktführers LEGO besitzt. Zudem widmen sich Kinder rund fünf Milliarden Stunden jährlich den Steinen des dänischen Herstellers. Vor einigen Jahren begann jedoch das einstige LEGO Monopol zu bröckeln. Lange Zeit sicherte die Rechtsprechung in Deutschland, gemeinhin als “LEGO Doktrin” beschrieben, dem Unternehmen gute Umsätze, indem es die Konkurrenz vom deutschen Markt fern hielt – und das obwohl die Patente auf den LEGO Stein selbst schon lange ausgelaufen waren. Den Grundstein für den Umbruch legte jedoch Ende 2004 der Bundesgerichtshof, welcher die bis dahin geltende Auslegung des Wettbewerbsrechts kippte und fortan den Verkauf von alternativen Klemmbausteinen endgültig erlaubte.

Seit dieser Zeit haben unzählige Hersteller vor allem den europäischen und damit auch den deutschen Markt betreten. Manche mit interessanten und ausgeklügelten Modellen und tollen Erweiterungen, andere mit schlicht geklauten Ideen und einfallslosen Plagiaten. Die große Zahl von neuen Anbietern birgt für den “alternativen” Klemmbaustein-Fan daher einige Stolperfallen, denn nicht nur die Qualität der Modelle, sondern auch die Beschaffenheit der Steine selbst unterliegen, teilweise großen Unterschieden. Und hier kommt Just.Bricks ins Spiel.

Was wir wollen

Wir wollen interessierten Bauherren mit dieser Seite einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen bei den alternativen Klemmbausteinen geben, dabei kein Blatt vor dem Mund nehmen, aber stets fair berichten. Das beinhaltet sowohl News wie auch Reviews. Um dieses Vorhaben stemmen zu können, geht es nicht ohne Partner und Hersteller. Wir versuchen zwar so viele Sets wie möglich vorzustellen, das eigene Budget ist hierbei jedoch oftmals der größte Bremsklotz. So sind wir natürlich von den Herstellern abhängig, welche uns mit neuem Material versorgen. Auf der anderen Seite arbeiten wir aber ebenso mit Händlern zusammen, über welche wir ebenfalls unsere Sets beziehen. Dieser Umstand besitzt für den Leser deutliche Vorteile: Aktuell ist es leider noch so, dass Bausteine anderer Hersteller noch nicht ihren Weg in viele Spielwarenläden gefunden haben und auch unter den Online-Händlern gibt es, wie woanders auch, nicht selten schwarze Schafe.

Bei unseren Kooperationspartnern haben wir schon vor Gründung dieser Seite des Öfteren eingekauft und sind von deren Service und Qualität überzeugt, so dass wir diese mit gutem Gewissen weiterempfehlen können. Die Quelle des jeweils vorgestellten Set werden wir aus Gründen der Transparenz auch immer offen kommunizieren. Darüber hinaus kann es durchaus vorkommen, dass ihr bei den Set-Vorstellungen und News sogenannte Affiliate-Links finden werdet, mit denen wir eine kleine Provision erhalten, insofern ihr das Set über diesen Link kauft. Von den Einnahmen werden wir wieder neue Sets anschaffen. Das kommt dann am Ende auch euch wieder zu Gute, womit sich der Kreis wieder schließt.

Was wir nicht wollen

Wie bereits beschrieben, gibt es unter den Herstellern auch einige Vertreter ihrer Zunft, welche ältere oder sogar aktuelle Sets von LEGO schlicht kopieren. Diesen Modellen wollen wir auf Just.Bricks keine Bühne bieten. Auch Sets, welche den Modellen von LEGO „sehr ähnlich sehen“, haben bei uns keine Chance. Natürlich gibt es Grenzfälle, da manche Bereiche nur in einer bestimmten Form umzusetzen sind, dennoch muss bei einem Modell, damit es von uns vorgestellt wird, ein eigener Ansatz erkennbar sein. Wir hoffen, dass ihr das ebenso seht. Dennoch muss es uns nachgesehen werden, dass wir nicht alle jemals erschienenen Lego-Sets kennen können. Sollte jemand ein entsprechendes Modell erkennen, dann soll er uns bitte informieren. Wir werden dann zumindest den Review mit einem Hinweis versehen und intern besprechen, ob wir diesen online lassen oder offline nehmen.

Wen wir suchen

Eine Seite wie Just.Bricks kann nur dann einen wirklichen Mehrwert für seine Leser bieten, wenn ein breites Spektrum an Set-Kategorien abgedeckt wird. Doch aufgrund der vielen Hersteller von Klemmbausteinen ergibt sich eine fast schon schier unübersichtliche Menge an interessanten Sets. Damit wir unser Spektrum auch in Zukunft immer weiter ausbauen können, sind wir natürlich auch auf der Suche nach freien Autoren, die nicht nur das Aufbauen von Modellen lieben, sondern anderen Fans ihre Eindrücke auch mitteilen wollen. Dazu sollten jedoch einige wenige Voraussetzungen erfüllt sein: Du solltest Dich gut ausdrücken können und eine gute Rechtschreibung besitzen. Bereits vorhandene Erfahrung im redaktionellen Arbeiten wäre zwar von Vorteil und gerne gesehen, ist aber nicht zwingend notwendig. Viel wichtiger ist uns, dass Du ins Team passt und unsere Leidenschaft für Klemmbausteine teilst – alles andere ergibt sich dann, wie bekannt, meistens von selbst.

Wenn Du Dich also angesprochen fühlst, dann nutze doch einfach unser Kontaktformular oder schreibe uns direkt an team@justbricks.de. Wir freuen uns auf Deine Nachricht!

 

Wer wir sind

Michael Schäfer
Ursprünglich aus dem kaufmännischen Bereich stammend, später mit Ausbildung zum Fachinformatiker und Entwickler für Webanwendungen. Seit ein paar Jahren mit eigener Agentur selbständig, daneben auch als freier Autor für ComputerBase.de tätig. Hat auch einige Reviews für PROMOBRICKS verfasst und ist nun Gründer von Just.Bricks.

Guido Gössler
Im realen Leben als Sachverständiger bei einer großen Prüforganisation unterwegs, hat er mit Hilfe seiner Kinder aus den Dark Ages herausgefunden. Er baut und diskutiert leidenschaftlich gerne über Sets und Hersteller jeglicher Couleur und hat auch seine Kinder erfolgreich auf die dunkle Seite des Klemmbausteins geführt. Neben Aktivitäten auf anderen Plattformen, bei denen er teilweise auch einige Zeit als Moderator tätig war, hat er sich nun Just.Bricks angeschlossen.

Wie testen wir?

Wenn sich Baumeister auf unserer Seite über Modelle und Sets informieren wollen, kommt uns eine besondere Verantwortung zuteil, denn uns ist bewusst, dass der Leser unseren Ausführungen vertraut. Nichts kann schädlicher für ein Portal sein, wenn Leser das Gefühl besitzen, dass bestimmte Hersteller bevorzugt werden oder diese anderweitig Einfluss auf unser Ergebnis nehmen.

Um dies zu verhindern setzen wir hohe Ansprüche an uns selbst und halten unsere Tests so transparent wie möglich. Die Beschaffung der meisten Sets läuft bei uns aktuell noch aus eigener Tasche. Da Klemmbausteine aber nur unser Hobby ist und jeder von uns seiner alltäglichen Beschäftigung nachgeht, müssen wir uns auf Dauer aber auch nach weiteren Quellen umschauen. So geschieht dies entweder über unsere Partner oder den Hersteller selbst. Damit ihr immer über die Bezugsquelle informiert werdet, geben wir unter jedem Review genaustens an, wenn das jeweilige Sets nicht von uns selbst finanziert wurde. So versuchen wir eine höchstmögliche Transparenz zu gewährleisten.

Selbst gekauft? Geliehen? Geschenkt?

Werden am Ende des Review keine Angaben über die Herkunft des Sets gemacht, haben wir das jeweilige Set aus eigener Tasche bezahlt – wenn auch vielleicht mit einem kleinen Preisnachlass durch den jeweiligen Händler. Bei einem Hinweis, dass wir das jeweilige Set leihweise von XY zur Verfügung gestellt bekommen haben, erfolgt nach dem Review die Rücksendung an den Hersteller oder den Verkäufer. Sollten wir das Modell dagegen kostenlos erhalten haben, werden wir dies ebenso vermerken. Gleiches gilt natürlich auch, wenn wir Sets freundlicherweise aus privatem Besitz anderer Klemmbaustein-Fans für den Review überlassen bekommen haben – hier gebietet es sowieso die Höflichkeit den Spender zu nennen.

Die MOC-Problematik

In der Vergangenheit haben sich Meldungen zu Fällen, bei denen sich Hersteller der MOCs („My Own Creation“) anderer Designer ohne deren Erlaubnis bedienen, gehäuft. Aufgrund der großen Anzahl entsprechender Eigenkreationen und der ebenfalls nicht geringen Zahl an vorhandenen Portalen sowie der stetig steigenden Anzahl an Herstellern und neu erscheinenden Modellen kann dies auch auf eines der hier vorgestellten Modelle zutreffen. Bei all den Aspekten den Überblick zu behalten ist schwierig oder schon fast unmöglich. Wir versuchen zwar über eigene Recherchen ebenfalls entsprechenden Sets auf die Schliche zu kommen, aber die Möglichkeiten sind natürlich begrenzt. Ist uns ein solches Modell bekannt, werden wir dies im Text entsprechend kennzeichnen.

Sollte ein Leser ein bei uns vorgestelltes Set ohne Hinweis von uns als unlizenziertes MOC erkannt haben, bitten wir um einen kurzen Hinweis mit einem Link zu der entsprechenden Seite des Designers oder dem Originalmodell. Wir werden im Anschluss das Modell neu bewerten und mit einem entsprechenden Hinweis versehen.

Unsere Kriterien

Natürlich versuchen wir bei unseren Berichten so objektiv wie möglich zu vorzugehen, doch eine Tendenz lässt sich nie ganz vermeiden. Das liegt in der Sache selbst begründet, denn jeder Fan von Klemmbausteinen hat seine eigenen Vorlieben oder setzt andere Prioritäten. Um dem Rechnung zu tragen, haben wir uns am Ende eines jeden Reviews zu einem Bewertungskasten entschieden, dessen einzelne Punkte sich wie folgt erklären:

Originalität des Modells
Hier wird das äußere Erscheinungsbild des Modells genauso mit einbezogen wie der Anspruch der verwendeten Bautechniken. Wurde das Modell einem Original nachempfunden, fließt herbei ebenso der Grad der originalgetreuen Umsetzung mit ein. Gleiches gilt auch für die jeweilige Kreativität und Fantasie.

Qualität des Modells
Für diese Bewertung fließen Merkmale wie Stabilität oder die Beschaffenheit der einzelnen Komponenten mit ein.

Qualität der Steine
Wie hoch ist die Passgenauigkeit und/oder Klemmkraft der Steine? Sind diese verkratzt? Wie verhält es sich mit transparenten Teilen? Sind diese komplett durchsichtig oder eher milchig? Gibt es viele Spezialteile? Darüber gibt dieser Punkt Aufschluss.

Farbgenauigkeit
Hier wird die Farbgleichheit der Steine untereinander bewertet, über die Übereinstimmung der Farben zu Steinen des dänischen Marktführers werden dagegen im Review selbst entsprechende Angaben gemacht.

Qualität der Bauanleitung
Ist die beiligende Anleitung leicht verständlich? Ist sie dem angegebenen Mindestalter entsprechend? Auch das schauen wir uns an.

Bauspaß
Es gibt Modelle, welche fertiggestellt imposant wirken, denen aber ein schon fast meditativer Aufbau mit vielen sich wiederholenden Bauschritten vorausgegangen ist. Auf der anderen Seite gibt es Modelle, welche dem Baumeister einige tolle Bautechniken präsentieren. Dafür ist diese Bewertung zuständig.

Wir haben uns zudem bewusst gegen eine Gesamtnote entschieden, da jeder Nutzer für sich eigene Prioritäten setzt. So ist für jemanden, welcher ein Modell lediglich zum Ausschlachten nutzen will, die Originalität oder der Bauspaß nicht einmal zweitrangig, dafür interessieren die Qualität der Steine und die Farbgenauigkeit um so mehr. Für andere spielt das Äußere eines Modells und dessen Bautechniken oder die Stabilität eine wichtigere Rolle.

So, genug der langen Worte, wir wollen Taten sprechen lassen und wünschen euch viel Spaß auf unserer Seite.