Über den Autor

Michael Schäfer

Ursprünglich aus dem kaufmännischen Bereich stammend, später mit Ausbildung zum Fachinformatiker und Entwickler für Webanwendungen. Seit ein paar Jahren mit eigener Agentur selbständig, auch als freier Autor unter anderem für ComputerBase.de tätig. Nach diversen Beiträgen auf PROMOBRICKS seit Herbst 2019 Gründer von JUST BRICKS.

Ähnliche Beiträge

24 Kommentare

  1. 1

    Robby Lee

    Leute, was ist Ihr Problem? In China werden die Geschäfte anders abgewickelt, und wenn Sie Langnasen damit ein Problem haben, kauft dort nicht ein.

    Ihr tut so, als wärt ihr der Mittelpunkt der Welt. Aber das ist in China. Wir nehmen uns, was wir wollen, und Sie können weiterhin Ihr westliches Lego kaufen.

    China ist anders und besser. Sie haben keine Ahnung von Business.

    Antworten
    1. 1.1

      Michael Schäfer

      Ähm…nö…

      Antworten
    2. 1.2

      Die Rabenfrau

      Definitiv nein.
      China ist anders, das stimmt, aber definitiv nicht besser. Und wenn China unser Geld will, hat China in Europa nach unseren Regeln zu spielen, und Geschäfte nach unseren Regeln abzuwickeln, oder unser Geld bleibt hier.

      Sie haben keine Ahnung von Europa und seinen geschäftlichen Gepflogenheiten.

      Mit freundlichem Gruß
      Die Rabenfrau

      Antworten
    3. 1.3

      EvilSuperbrain

      Warum auf einmal ein Rückzug? Offenbar gehen Lesdiy und MCM aktiv und offensiv auf den deutschen Markt zu. Wenn Sie persönlich nicht an Geschäften mit den “Langnasen” interessiert sind, dann lassen Sie es einfach.
      Aber die Geschäfte könnten so viel besser und einfacher laufen, wenn Sie sich an Europäische Gepflogenheiten halten. Einige Chinesische Händler haben dies bereits erkannt und die Geschäfte mit Deutschland laufen sehr gut.
      Durch Intransparenz und mit den Maßnahmen, wie sie hier im Blog beschrieben werden, schaffen Sie keine Geschäftsbasis sondern nur verbrannte Erde auf der in Zukunft kein Business mehr wächst.

      Antworten
  2. 2

    Die Rabenfrau

    Herzlichen Dank – auch an “Pandoras Box” – für diese erstklassige Recherche-Arbeit.
    Ich bin bereits mehrfach auf LesDiy und MCM gestoßen, empfand beide jedoch nie als vertrauenswürdig genug, dort mein Geld auszugeben, ohne dabei genau sagen zu können, was genau mich gestört hat. Durch die gute Arbeit, die Pandoras Box und justbricks geleistet haben, finde ich meine Bedenken bestätigt – auch dafür ein Dankeschön.

    Antworten
  3. 3

    Brickcity_Steinbrück

    Moin Leute, ich würde mich auch gerne mal zu Wort melden. Drei meiner Modelle (Berger Kirche, Nikolai Kirche und Brauerei München) gibt es nämlich auch mittlerweile bei Lightake, Lesdiy und MCM.
    Ich habe einen Vertrag bekommen, in dem auch MCM und Verkäufe über Amazon durch Drittanbieter aufgezählt sind und bekomme auch die ausgehandelte Gage.
    Ich kann mich also nicht beschweren. Auch ein paar Gratismodelle habe ich schon als Dank erhalten. Der Kontakt war bisher immer sehr freundlich und hilfsbereit.

    Antworten
    1. 3.1

      Pandoras Box

      Einen wunderschönen guten Tag wünschen wir Dir,
      es freut uns zu lesen, dass Du bisher gute Erfahrungen gemacht hast, denn so soll es ja auch sein.
      Dein Kommentar zeigt aber auch, dass es hier scheinbar enorme Unterschiede gibt in der Handhabung und im Umgang mit den Designern. Felix, von dem oben berichtet wurde, hat bis heute keinen Vertrag von Lesdiy bekommen – trotz mehrfacher Nachfrage. Über wen hast du den Vertrag abgeschlossen? Lightake, Lesdiy oder MCM?
      Beste Grüße,
      Kathrin.
      ~Pandoras Box~

      Antworten
    2. 3.2

      EvilSuperbrain

      Freut mich, dass es so gut für Dich läuft. Mich würde interessieren, ob es einen Standardvertrag gibt, oder ob man selber einen Entwurf kreieren muss, der dann von den o.g. Firmen angenommen wird.
      Wahrscheinlich würde ich so vorgehen, aber nicht jeder, der wundervolle MOCs kreiert kann auch “wundervolle Verträge” kreieren.
      Ok. Deshalb hapert es bei mir auch mit den eigenen MOCs 😀

      Antworten
      1. 3.2.1

        5N00P1

        Ich glaube man kann sich vorstellen, dass es den Aufwand nicht Wert ist, mit dir einen individuellen Vertrag zu vereinbaren. Du hast das Recht dazu, aber das macht wohl nur bei entsprechenden Umsätzen Sinn, da der Aufwand ja irgendwie zu den Umsätzen passen muss.
        In der Businesswelt ist es meiner Erfahrung nach so, der Kleine richtet sich nach dem Großen, da dieser sehr viel unflexibler ist, was Verträge angeht bzw. hat einer schon eine Vorlage die in Gebrauch ist, nimmt man diese, da sie das Diskussionspotential drastisch reduziert.

        Ich habe es schon mal woanders geschrieben und auch meine Theorien dazu, ein Problem mit den MOCs ist, dass es keinen Marktplatz gibt, wo ich diese zu standard Bedingungen einlizensieren kann und mich als Käufer nicht mit jedem MOCer einzeln auseinandersetzen muss. Also so eine Art Rebrickable für Lizenzen, ab in den Warenkorb, 3 Häckchen gesetzt und beide Seiten sind glücklich. Das würde es den Herstellern massiv vereinfachen diese zu klaren Bedingungen zu kaufen, ich glaube nur die Nachfrage danach ist zu gering.
        Bei Stock Fotos gibt es das ja.

        Antworten
        1. 3.2.1.1

          Michael Schäfer

          Da bin ich vollkommen bei Dir. Es mag vielleicht auch eher nur in Deutschland so sein, dass hier genauer hingeschaut wird, woher das Set kommt – aber das ist nun mal so und danach werden sich die, die hier auf dem Markt Fuß fassen wollen, halten müssen. Aber es ist eben auch eine Möglichkeit. Markus Schlegel hat ja darüber geschrieben, wie gut CaDA das hinbekommt. Und es funktioniert. Wir haben in Deutschland immer noch eine hohe Kaufkraft, so dass viele gerne bereit sind, einen gewissen Obolus draufzulegen, damit der Designer vergütet wird. Wer hier einmal ein in der Hinsicht seriös agierendes Unternehmen aufbaut, wird sicherlich gute Einnahmen haben.

          Das Beispiel mit den Bildern hinkt für mich aber ein wenig. Das würde passen, wenn wir nur die Anleitungen nehmen – aber man braucht ja auch die Steine. Da würde es aber auch reichen, wenn die Hersteller eben nur Steinepakete zusammenstellt, die dann mit den Bauanleitungen dort gebaut werden können – und die beim Set eben nicht dabei sind. Wäre vielleicht rechtlich sogar einfacher.

          Antworten
        2. 3.2.1.2

          Die Rabenfrau

          Es gibt viele Designer und Hersteller, bei denen das mit der Lizenz gut funktioniert. CaDA und Markus Schlegel ist nur eine der Kooperationen, die prima funktionieren. Auch bei Mould King und ohsojang klappt es mit der Erlaubnis ja prima.
          Wenn andere Hersteller sich an CaDA und anderen orientieren würden, die so anständig handeln, wäre das alles weniger problematisch.
          Ohne Lizenz ist es schlicht Diebstahl geistigen Eigentums und das geht einfach gar nicht, darin sind wir uns sicher einig. Und wenn chinesische Hersteller hier in Europa Fuß fassen wollen, dann müssen sie sich schlicht uns anpassen und nicht umgekehrt. Und wenn sie sich keinen Profit ausrechnen würden, der würden sie den deutschen Markt gar nicht erst angehen.
          Mein Geld gibt es jedenfalls ausschließlich für Designs, deren Nutzung durch den Designer authorisiert wurde.

          Antworten
  4. 4

    Peter Wohlgemuth

    Sorry, ich verstehe das Thema nicht so richtig?

    Wenn ich die Website von MCM aufrufe, zeigt mir meine Browser direkt eine Malware/Trojaner-Warnung an. damit hat sich das Thema eigentlich schon direkt für mich erledigt.

    Und wen interessiert irgendein chinesisches Firmenkonstrukt, bei welchem man schon gleich zu Anfang auf Unstimmigkeiten stößt und ein mieses Gefühl hat?

    Es gibt doch genug andere Hersteller/Händler – somit mache ich mir doch um ‘sowas’ gar keine Gedanken, bzw. stecke da noch den Aufwand für eine Recherche rein.

    Außer man hat ansonsten zu wenig zu tun & erklärt Klemmbausteine zum alleinigen Lebensmittelpunkt. Dann investiert man Zeit, um im Internet vermeintliche (!!) Informationen über eine ‘Ltd.’ zu erlangen – welches seltenst von Erfolg gekrönt werden dürfte.

    All die o.a. Informationen sind genau so ‘butterweich’, wie das Geschäftsgebaren der genannten Firmen.

    Haben die ‘Sex-Toys’ eigentlich auch Noppen & sind mit ‘Power-Functions’ ausgestattet 😉 ?

    Antworten
    1. 4.1

      Michael Schäfer

      Das mit der Warnung können wir so nicht bestätigen. Ich hab die Seite gerade mit verschiedenen Browsern (Firefox, Edge, Chrome, Waterfox, Opera, Vivaldi) ausprobiert und keine Meldung erhalten. Warum die bei Dir anschlägt kann ich natürlich nicht sagen. Aber ich denke die letzten Tage sind viele Nutzer auf deren Seite gegangen und hätten die gleiche Meldung bekommen müssen. Vielleicht ist Dein Browser nur übervorsichtig? 😉

      Antworten
      1. 4.1.1

        Peter Wohlgemuth

        Hallo Michael….

        erneuter Versuch – gleiches Ergebnis (Malware-Warnung) – kann hier leider kein Bildschirmfoto anhängen.
        Ist auch vollkommen egal.
        Was soll ich auf der Seite?
        S.o. – ich verstehe den ganzen Hype schon nicht,
        Ich betreibe ja eine FB-Gruppe ( https://www.facebook.com/groups/noppensteinsets ) welche ab & zu mal Sets verlost unter den Mitgliedern.
        Da ‘bettele’ ich auch bei Händlern/Herstellern um Unterstützung. Aber bei 1000+ Mitgliedern nicht um irgendwelche TEUREN Sets (Pandoras Box mit der Kathedrale – geht’s noch ein bisserl größer???) und natürlich kann man sich vor dem Posting solcher YT-Videos auch mal kundig machen, über was man da eigentlich recherchiert.
        ‘Ltd.’ – allein für diese Art der Firmierung und deren rechtlichen Eigenheiten würde kein einzelnes Video ausreichen.
        Als ‘Mini-Kanal’ (Pandoras Box) dann ein Set zum ‘Test’ in einer Preisklasse anzufordern, von welcher so mancher ALG-II-Empfänger 3 Monate leben soll – kan man probieren. Und bekommt natürlich eine Absage.
        Da veröffentlicht man/Frau dann am besten direkt ein Video und sinniert über irgendwas, was man sich nach ‘Recherche’ nicht erklären kann.
        Schmunzel: Lächerlich, sorry.
        Die Klemmbausteinwelt (Olli) hat da schon einiges gerade gerückt…..sich dann aber auch im Verlauf seines YT-Videos komplett in Rage geredet, so dass da auch kein rechter Erkenntnisgewinn dahinter zu erkennen ist.

        Antworten
        1. 4.1.1.1

          Michael Schäfer

          Sie hat in dem Video aber auch gesagt, dass sie nicht drann glaubt, es zu bekommen. Frei nach dem Motto: Versuchen kann man es mal. Hätte ich, ehrlich gesagt, auch gemacht.

          Antworten
          1. 4.1.1.1.1

            Peter Wohlgemuth

            Tja. DIES ist wohl der Unterschied.

            Wenn man dann ‘leer ausgeht’ kann man natürlich öffentlich schimpfen – Gegenwehr der chinesischen Firmen ist kaum zu befürchten, da der deutsche Markt für die marginal ist – Pandoras Box, Klemmbausteinwelt & JustBricks ohnehin.

            Mit kurzfristig angelesenem Halbwissen die Klemmbaustein-Community in Wallung bringen & für unnötige Klicks sorgen 😉 ?

            Es ist nicht das ‘Event’ wie der Streit um die LEGO-Mini-Figuren.

            Es ist ein verletztes Ego einiger Menschen, welche nicht die ‘Geschenke’ bekamen, welche sie sich erhofft haben. Zum Glück. Ansonsten hätten wir ‘Reviews’, welche den Namen nicht verdient hätten, befürchte ich.

            Und Du hättest das auch versucht? Hm. Hätte Dich jetzt anders eingeschätzt.

          2. Michael Schäfer

            “Wenn man dann ‘leer ausgeht’ kann man natürlich öffentlich schimpfen – Gegenwehr der chinesischen Firmen ist kaum zu befürchten, da der deutsche Markt für die marginal ist – Pandoras Box, Klemmbausteinwelt & JustBricks ohnehin.”

            Das weise ich mal strickt zurück. So etwas hat Kathrin in meinen Augen überhaupt nicht nötig und das war auch nicht ihre Motivation – das kann ich aus zahlreichen Gesprächen fast schon garantieren. Ich denke sie hat genügend Sets, die sie vorstellen kann – da ist sie darauf nicht angewiesen. Auch das mit dem verletzten Ego hättest Du Dir sparen können. Du versuchst hier zu urteilen ohne urteilen zu können – aus der Ferne ohne denjenigen zu kennen. Sehr oberflächlich. Wir haben ein Rezi-Set von MCM bekommen und dennoch was dazu gesagt.

            Zum letzten Satz: Bis auf wenige Ausnahmen ist es mir zum Glück egal, wie mich die Menschen einschätzen oder was sie von mir halten.

        2. 4.1.1.2

          Pandoras Box

          Hallo Peter,

          ich vermute, dass da etwas im Video missverstanden wurde. Jap, ich hab nach der Kathedrale gefragt, schrieb, und das sagte ich auch, aber das dies von uns nicht erwartet würde, wegen des Preises. Wir haben ein anderes Set von Lesdiy erhalten, dieses haben wir auch entsprechend den Absprachen mit Lesdiy Rezensiert und ein Video davon gemacht, auch das sagen wir im Video. Das Set und der Kontakt zu Lesdiy war nicht der Grund für unser Video. Die tatsächlich vielfältigen Gründe stehen sehr detailiert hier nieder geschrieben.

          Beste Grüße,
          Kathrin.

          Antworten
  5. 5

    Gimmick

    Ich kann den Zulauf bei Lesdiy eh nicht verstehen.
    Die Seite hat mit nicht lizensierten Sets, Klonen, fake Personal und geklauten Bildern und Texten angefangen… wie kann man da bestellen? Einfach nichts an dieser Seite weckt Vertrauen ~.-

    Antworten
    1. 5.1

      Michael Schäfer

      Naja…mit was hat Thorsten Klahold angefangen? Mit Lepin-Sets. Bedeutet das, er ist für den Rest seines Lebens unglaubwürdig? Sicherlich nicht! Aber warum dann unterschiedliche Maßstäbe ansetzen?

      Antworten
      1. 5.1.1

        Gimmick

        Es wurde ja schon zu der Zeit dort bestellt. Darf man sich nicht darüber wundern?

        Das Konzept ist doch klar: Möglichst attraktiv für den deutschen Markt erscheinen. Ist das verwerflich? Nö. Lässt die Verwendung von fremden Bildern und das vortäuschen falscher Tatsachen die Sache zwielichtig erscheinen? Ja.

        Dein Vergleich ist sowieso Käse. Thorsten hat keine Lepin-Sets als Händler verkauft. Und selbst wenn ein Händler dies getan hätte: Zu sagen man verkauft Lepin-Sets und es dann auch zu tun ist nicht unglaubwürdig.

        Für sein Personalfoto Lego-bauende Bibliothekare aus den USA zu nehmen schon.

        Antworten
      2. 5.1.2

        Peter Wohlgemuth

        Wenn ich mich richtig erinnere, hat Thorsten zum Zeitpunkt seiner legendären ‘Falken-YT-Videos’ noch im Geschäft seiner Eltern gearbeitet? Bin mir nicht sicher – mag auch sein, dass ich mich irre.
        ABER: Genau aufgrund dieser Videos habe ich wieder zu dem Hobby gefunden 🙂 .
        Lehrgeld bei Ali-Express, WISH & Co. bezahlt – und am Ende u.a. auf Websites wie dieser hier gelandet 😉 .

        Antworten
        1. 5.1.2.1

          Michael Schäfer

          Ich meine er hatte da schon seinen Ranzenshop…

          Antworten
          1. 5.1.2.1.1

            Peter Wohlgemuth

            Genau – aber das Geschäft wurde doch von den Eltern gegründet/betrieben?

            Egal.

            Verabschiede mich jetzt auch aus dem ‘Nicht-Thema”.

            Habe es in meiner FB-Gruppe mal testweise angetriggert – keinerlei Reaktion 🙂 . Das interessiert am Ende niemanden. Mich jetzt auch nicht mehr.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbedingungen zu