Über den Autor

Michael Schäfer

Ursprünglich aus dem kaufmännischen Bereich stammend, später mit Ausbildung zum Fachinformatiker und Entwickler für Webanwendungen. Seit ein paar Jahren mit eigener Agentur selbständig, auch als freier Autor unter anderem für ComputerBase.de tätig. Nach diversen Beiträgen auf PROMOBRICKS seit Herbst 2019 Gründer von JUST BRICKS.

Ähnliche Beiträge

4 Kommentare

  1. 1

    Die Rabenfrau

    Mould King kauft Steine/Teile anderer Hersteller zu, wenn GoBricks nicht liefern kann. Entsprechend kann dann auch mal die Qualität bei einigen Teilen nicht wie gewohnt sein. Da wir alle wissen, dass GoBrick keine bedruckten Steine herstellt, wundert es auch nicht, dass dem Set keine bedruckten Teile beiliegen. Wer darauf Wert legt, kann dieses Set auch von UrGe kaufen – dort sind die entsprechenden Teile bedruckt.
    Ich habe dieses Mould King – Set vor knappen zwei Jahren gebaut und war sehr begeistert. Und da ich bereits beim Kauf wusste, dass es keine bedruckten Teile gibt, habe ich das, was ich brauchte, zeitgleich mit der Bestellung des Sets in China, bei Bricklink für ein wenig Kleingeld geordert, und so lag das alles bereit, als das Set aus China eingetroffen ist.
    Würde mich jemand fragen, ob ich das Set zum Kauf empfehlen kann, würde ich das mit einem klaren Ja beantworten.

    Antworten
    1. 1.1

      Michael Schäfer

      Definitiv. An einer generellen Empfehlung ist es bei uns dann am Ende aber wegen der Frontscheibe vorbeigeschlidert – das geht einfach nicht. Ein transparenter Aufkleber hätte es da schon sein müssen. Ansonsten hat es sehr viel Spaß beim Bauen gemacht.

      Zu UrGe: was ich bis jetzt gehört habe soll bei denen aber dann die Steinequalität weniger gut sein. Man müsste sich also für eines entscheiden.

      Antworten
  2. 2

    Chris

    Das CP-Logo auf der Frontscheibe hätte man doch mit mehr oder weniger Auffand zuschneiden können… hätte bestimmt besser ausgesehen!? Noppensteine sind doch für Kreative Lösungen da – da kann man doch auch Kreativ mit solchen Problematiken umgehen (nich immer stur nach Bauanleitung bauen bzw. kleben)

    Antworten
    1. 2.1

      Michael Schäfer

      Das mag für Dich gelten, dennoch ist es in unseren Augen ein Versäumnis. Nicht jeder kann mit einem Skalpel umgehen. Alleine schon wenn ich einen Hammer in die Hand nehme gehen alle anderen in Deckung – wie wird dann erst bei einem Messer sein?

      Darüber hinaus sollten Hersteller auch so etwas wie eine “Gelinggarantie” geben. Denn auch wenn ich es einigermaßen hinbekomme, würde das Ergebnis nicht so wie auf dem Produktbild ausschauen.

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbedingungen zu