Über den Autor

Guido Gössler

Im realen Leben als Sachverständiger bei einer großen Prüforganisation unterwegs, hat er mit Hilfe seiner Kinder aus den Dark Ages herausgefunden. Er baut und diskutiert leidenschaftlich gerne über Sets und Hersteller jeglicher Couleur und hat auch seine Kinder erfolgreich auf die dunkle Seite des Klemmbausteins geführt. Neben Aktivitäten auf anderen Plattformen, bei denen er teilweise auch einige Zeit als Moderator tätig war, hat er sich nun Just Bricks angeschlossen.

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare

  1. 1

    Elisa

    Steingemachtes als Q-Man Importeur beschränkt die Q-Man – Keeppley Ware größtenteils auf den Verkauf in seinem Online Shop. Die Preise sind exrem hoch, die Qualität liegt noch deutlich hinter Mould King oder Lego. Teilweise über 0,10€ pro Teil mit einem sehr schlechten Wiederverkaufswert sollten einen Kauf gut überlegen. Die Produkte konnte mich nicht überzeugen. Auch Q-Man für Kinder ist meiner Meinung nach nicht zu empfehlen, die Kanten sind oft sehr scharf, die Klemmkraft an wichtigen Teilen viel zu schwach. Zudem stört mich Militärspielzeug, die Gewalt ausstrahlt und vermittelt.
    Anmerkend möchte ich erwähnen, das Sreingemachtes seit dem Rechtstreit mit Lego und die damit verbundene erhöhte Aufmerksamkeit die Preise aller seine angebotenen Produkte deutlich erhöht hat. Kein feiner Zug, wenn im gleichen Schritt eine Spendenaktion läuft die für große Aufmerksamkeit gesorgt hat. Das “Gejammer” in seinen Videos hat sich für mich damit stark relativiert. Man lernt nie aus.

    Antworten
    1. 1.1

      Michael Schäfer

      Dem muss deutlich widersprochen werden.

      Die Preise bei den alternativen Herstellern sind generell gestiegen. Das hat nichts mit der Auseinandersetzung mit Lego, sondern mit den Transportkosten zu tun – was von Thorsten Klahold mehrfach erklärt wurde. Lag die Überführung eines Containers von China nach Deutschland bisher bei rund 2.500 US-Dollar werden jetzt mindestens 11.000 US-Dollar fällig – zum einen wegen kaum vorhandener Container in China, aber auch wegen den geringen Slots auf den Schiffen. Eben Angebot und Nachfrage. Das bestätigen auch andere Importeure, welche ihre Preise ebenso erhöht haben. Man hätte sich also einfach informieren können. Auch was die Spendenaktion mit der Preiserhöhung zu tun haben soll, erschließt sich mir nicht.

      Das Qman aktuell nur im eigenen Shop verkauft wird, hat ebenso seine Gründe: So hat Tim Brunke bereits vor Wochen in seinem Discord-Channel geschrieben, dass Klahold nicht mehr an andere Händler ausliefert, um diese schützen zu wollen. Sollten die Verhandlungen mit Lego nicht zum gewünschten Erfolg führen, hätten diese auch ganz schnell abgemahnt werden können. Sollte sich das ganze aber legen, wird Qman wieder wie vorher auch bei anderen Händlern erhätlich sein. Auch darüber hätte man sich informieren können.

      Auch die Kritik an der Steinequalität kann nicht nachvollzogen werden. Ja, sie haben vor allem Probleme mit den Scheiben und Kratzern, scharfe Kanten sind uns bei den bisher getesteten Sets nicht untergekommen. Der Steinepreis ist darüber hinaus nach wie vor nicht gerade die beste Methode für einen Vergleich, da nichts über die Größe der Teile bekannt ist – werden bei einem Hersteller nur kleine Teile verwendet, bei einem anderen größere, kann der Käufer selbst bei einer geringeren Teilezahl mehr bekommen. Deswegen haben wir die Bewertung auf Gewicht umgestellt.

      Zum Militärspielzeug: Den Punkt sehe ich ebenso wenig Gerechtfertigt, zumal es sich hier um Sets handelt, welche vorrangig für den chinesischen Markt produziert werden, wo ein anderes Verhältnis zum Militär herrscht. Zudem muss jeder mit sich selbst ausmachen, in wie weit er diese Sets an Kinder verschenkt. Mal ganz davon abgesehen das hier der Eindruck vermittelt wird, das Qman nur Militär-Sets führt.

      Zudem konnte ich ein Gejammer bei den Videos nicht erkennen. Alles in allem empfinde ich den Kommentar eher als ein Versuch, Qman und auch Klahold schlecht zumachen. Die Kritik unterstellt teilweise Dinge, die sich mit ein wenig informieren als ganz anderes herausstellen.

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Hiermit stimme ich den Datenschutzbedingungen zu